logo
Home
Aktuelles
Veranstaltungen
Proben
Terminkalender
Gemeindeanzeiger
Vereinsjahr 12 - 17
Vereinsjahr 18 - 19
Vereinsjahr 2020
Vereinsjahr 2021
Jugendausbildung
Wir über uns
Satzung
Mitglied werden
Kontakt-Formular
Historie
Intern mit Passwort
Datenschutzerklärung
Impressum

Vereinsjahr 2020

 

 


Probe in der Festhalle

Anfang Oktober haben wir die erste Probe in der Festhalle abgehalten. Das Hygienekonzept mit entsprechenden Lüftungspausen hat gut funktioniert. Allerdings wurde durch das Öffnen der Notausgangstür an der Seite ein Alarm ausgelöst. Mit Hilfe von Hausmeister Dieter Laubel war das Problem in wenigen Minuten auch wieder gelöst. Danke Dieter, für deine Hilfe.

Ungewohnt war für uns die Akustik in der Festhalle, aber daran werden wir uns auch wieder gewöhnen.

Unser Dank gilt insbesondere den Anwohnern, die durch die Notwendigkeit einige Fenster zur Durchlüftung offen zu halten, sich von uns gestört fühlen könnten. Wir sind bemüht, die Störungen in der kommenden kalten Jahreszeit auf ein Minimum zu reduzieren. Insbesondere werden wir auf jegliche Kommunikation nach der Probe im Freien verzichten.

 

 


 

Probestart der Jugendkapelle

 

Nach langer Zwangspause konnte auch unsere Jugendkapelle Baden - mit den Musikvereinen Sandweier, Oos, Balg und Iffezheim - vergangenen Samstag ihren Probebetrieb wieder aufnehmen.

Mit viel Abstand untereinander - gemäß dem Hygienekonzept - aber mit viel gemeinsamer Freude am Musizieren starteten wir in Sandweier in der Rheintalhalle.

Ab sofort finden die Proben der Jugendkapelle wieder jeden Dienstag von 18.30 - 19.30 Uhr in der Rheintalhalle statt.

Dabei wird den altbewährten Stücken neuem Glanz verliehen und neue Titel geprobt und in unser Repertoire aufgenommen, von welchem wir unser Publikum hoffentlich bald wieder begeistern können.

 




 

Ein Stück Normalität zurück

Offene Probe mit Picknick 01.September 2020

 

Musikprobe mit Picknick am 01.09.2020

 

Wir wollen allen Besuchern nochmals herzlich danken, dass Sie unser Angebot angenommen haben. Danke für den anhaltenden Applaus, uns hat es richtig Spaß gemacht, mal wieder vor Publikum zu spielen. Ganz herzlichen Dank für die Spenden, die Sie uns in der "Spendentuba" hinterlassen haben. Nachfolgend noch einige zwei Impressionen.

 


 

 

Die offene Musikprobe war für uns wie eine Befreiung. Nach 17 Wochen ohne Probe durften wir zumindest im Juli und August in der Freilufthalle proben, natürlich mit entsprechendem Hygienekonzept. Vielen Dank an dieser Stelle an die Gemeinde. 

Natürlich reifte auch der Gedanke, wie können wir uns wieder mal in der Öffentlichkeit präsentieren. Nach Rücksprache mit der Gemeinde in Person von Bürgermeister Schmid hatten wir die Genehmigung erhalten, eine öffentliche Probe am 01.09.  abzuhalten. Unsere beiden Vorstände Elisabeth und Christian hatten im mühsamer Kleinarbeit das Konzept erstellt, den beiden ganz herzlichen Dank. Die Biergarnituren erhielten wir dankenswerterweise vom Spargelhof Schneider und unseren Kleintierzüchtern. Samstag war Aufbau. Die ganze Mühe wäre fast umsonst gewesen, denn kurz vor Beginn setzte ein feiner Sprühregen ein. Unsere rund 170 Gäste erwiesen sich jedoch als Wetter resistent und letztlich hielt das Wetter Gott sei Dank. So konnten Elisabeth die Gäste, darunter viele Jubilare, die wir in diesem Rahmen zumindest verbal ehren durften, begrüßen. Die mitgebrachten Speisen mundeten offenbar und auch von den Getränken, die wir anboten, wurde auch reichlich Gebrauch gemacht. 

Schließlich durften wir unsere Zuhörer und uns selbst mit Blasmusik jeglicher Genres in eine hervorragende Stimmung versetzen. Das ganze, so auch die Meinung unseres Dirigenten Markus Mauderer, versetzte das Publikum und uns in eine ganz besondere Stimmung. 

Als gegen 21.15 Uhr die letzten Noten verklungen waren, machten sich unsere Gäste offensichtlich zufrieden auf den Heimweg und auch bei uns stellte sich eine zufriedene, entspannte Stimmung ein. 

Nun sehen wir mit Spannung auf unser nächstes Ziel, dem Nikolauskonzert in der katholischen Pfarrkirche, entgegen. 

Danke noch einmal allen Helferinnen und Helfern rund um die Veranstaltung. 

 

 


Fahrrad-Tour mit Picknick der MVI-Jugend

Am 15.August 2020 fand endlich ein Wiedersehen der MVI-Jugend statt. Die Proben der Jugendkapelle müssen leider bis nach den Sommerferien ausfallen, so hatten wir beschlossen, uns zu einer Fahrradtour zu treffen. Bei bestem Wetter sind wir nach Oos geradelt und haben einen schönen und schattigen Picknickplatz gefunden. Jeder hat seine eigenen Leckereien vernascht und konnte sich in der Oos noch etwas Abkühlung holen.

Wieder in Iffezheim angekommen, haben wir als Abschluss bei der Eisdiele Halt gemacht um bei einer Portion Eis den Ausflug zu beenden.

Es war schön, sich nach so langer Zeit mal wieder austauschen zu können und wir freuen uns, auch bei der Jugendkapelle hoffentlich bald mit den Proben wieder zu starten.

 

 


Proben in der Freilufthalle

 

Nachdem unser Hygienekonzept letzte Woche von der Gemeindeverwaltung genehmigt worden war, durften wir uns diese Woche über die zweite Probe in der Freilufthalle nach dem Stillstand freuen. Mittlerweile haben wir Stühle aus der Festhalle in die Freilufthalle verbracht und Desinfektionsmittelspender aufgestellt. Zur Optimierung des Zu- und Weggangs wurde der Ein- und Ausgangsbereich auf den dorfseitigen  Fußweg zur Freilufthalle gelegt. Die Rolltore sind so breit, dass auch im Falle einer Begegnung der Sicherheitsabstand von 1,50 Meter eingehalten werden kann.  Alles in allem lief alles diszipliniert und problemlos ab, das "Rechtsgehgebot" wurde ordnungsgemäß eingehalten. Auch die Kontrolle durch den Ordnungsdienst der Gemeinde verlief ohne Beanstandung.

Hoffen wir nun, dass das Wetter möglichst lange warm bleibt, damit wir möglichst lange die Halle für unsere Proben nutzen können. 

 



 


 

Erste Probe nach 17 Wochen Stillstand

 

 


Endlich durften wir uns wieder um unseren Dirigenten Markus Mauderer scharen. Unser ganz besonderer Dank gilt unserer ersten Vorsitzenden Elisabeth Breitlow und unserem Vize Christian Ziegler, die in stundenlanger Arbeit auf der Basis der Empfehlungen des Blasmusikverbands ein Hygienekonzept erstellten, das nun von der Ortsverwaltung genehmigt wurde. Bürgermeister Schmidt gab am Montag die Zusage, dass wir in der Freilufthalle proben dürfen. Diese Chance hat der MVI sofort ergriffen, seit  letzten Dienstag wird nun bis auf Weiteres in der Freilufthalle geprobt. Das Hygienekonzept war den Musiker/-innen vorab bekannt gegeben und die für die einzelnen Hygienevorgaben Verantwortlichen benannt worden. Christian Ziegler und Musikerobmann Benedikt Zoller fegten die Halle, Kreuze wurden am Boden angebracht, damit der Mindestabstand von zwei Metern in alle Richtungen gewahrt blieb. Elisabeth unterrichtete die Nachbarn über die kommenden dienstäglichen Lärmereien und wurde von Kommentaren wie "Na, geht's denn endlich wieder los" überrascht. 

Schon an der Teilnahme von rund 30 Musiker/-innen ist zu erkennen, wie sehr auch wir diesen Moment herbeigesehnt hatten, um unserem Hobby wieder frönen zu können. Die ganze Probe wurde von geradezu euphorischer Stimmung getragen, so dass auch unser Dirigent selbst von dieser Stimmung angesteckt sich zunächst bei allen Helfern bedankte, um ebenso begeistert den Taktstock zu schwingen, wie seine Musiker ihre Instrumente zum Klingen brachten. Das Konzept hat sich, so der erste Eindruck, vollends bewährt.

Danke auch an die Disziplin der Musiker/innen.

Nun hoffen wir, dass wir unser Ziel, Weihnachtskonzert in der kath. Pfarrkirche, erreichen.

 

 

 


 

 

Musik vom Balkon zu den Menschen


Am 22. März waren Musikerinnen und Musiker in ganz Baden-Württemberg dazu aufgerufen, um 18.00 Uhr gemeinsam Beethovens Europahymne "Freude schöner Götterfunken" von ihren Balkonen oder aus dem Fenster zum Besten zu geben.
Der MVI war mit rund 25 Mann/Frau am Start und außerdem, konnte man auch noch diverse andere Instrumente ausfindig machen. Danke an alle, (auch nicht MVI-ler) die dabei waren!
Nach diesem für uns Musiker tollen Ereignis, gab einer unserer jüngsten Trompeter aus dem Schmieroffe noch das Badnerland als Zugabe.
Eine super Idee, trotz der derzeitigen Situation die Gemeinschaft aufrecht zu erhalten, wenn auch jeder für sich von zu Hause aus. Vielleicht ergibt sich ja nochmal so eine Gelegenheit?!

 


 

Rückblick Probenwochenende

 

Am Wochenende vom 06. - 08. März fand unser traditionelles Probenwochenende statt. Zwischen den ganzen Proben mussten wir uns natürlich auch ordentlich stärken und so gab es eine leckere Suppe, Hefekuchen und natürlich jede Menge Wasser. Vielen Dank unserem Versorgungsteam Sina, Eva und Sigges.
Die intensive Probenarbeit hat uns ein ganzes Stück vorangebracht. Insgesamt hatten wir elf Stunden reine Spielzeit in Satz- und Gesamtproben. Jetzt heißt es für jeden einzelnen dran bleiben, Stellen, die individuell noch nicht ganz klappen, zu Hause noch einmal anzuschauen und die Konzentration zu behalten, damit wir beim Konzert in fünf Wochen auf dem Punkt sind. Ganz herzlichen Dank unserem Dirigenten Markus Mauderer und einem unserer zweiten Dirigenten Ronni, sie haben uns prima durch das anstrengende Wochenende geführt

 



 

 

Osterkonzert am 12.04.2020, 20:00 Uhr, Festhalle

Der Musikverein Iffezheim lädt auch dieses Jahr alle Freunde der Blasmusik zu seinem traditionellen Osterkonzert. 
Dirigent Markus Mauderer hat auch in diesem Jahr wieder ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt, das für jeden Geschmack etwas bereithält. 
Eröffnet wird der Konzertreigen durch die Jugendkapelle Baden (eine Kooperation der Jungmusiker der Vereine Baden-Oos, Sandweier, Balg und Iffezheim), die einen musikalischen Einblick in den Ausbildungsstand der jungen Musiker gewährt. Sie starten mit einem konzertanten Höhepunkt mit dem Stück "Avengers:Endgame", einem kraftvollen Medley, das das bekannte Hauptthema von Avengers mit beeindruckendem und dramatischen neuem Material verbindet. Danach folgt "Best oft the Blues Brothers 2!", in dem die bekannten Hits "Think", "Minnie the Moocher" und "I'm a Soulman" zu hören sind. 
Das große Orchester des Musikvereins beginnt seinen Reigen mit dem schmissigen "Song and Dance" des US-Amerikaners Richard Saucedo, einem spritzigen Eröffnungswerk voller Groove und Verve. Mit der irischen sinfonischen Tondichtung "Carrickfergus Posy" zollt James L. Hosay Tribut an den einzigartigen Percy Aldridge Grainger, des Meisters der Vertonung von Volksliedern für Blasorchester und lässt in dessem Stile das schöne und eingängige irische Volkslied "Carrickfergus" aufleben. 
Die bewegende Geschichte von "Jesus Christ Superstar" schildert auf der Basis des Neuen Testaments die letzten sieben Tage im Leben Jesus von Nazareth bis zu seiner Kreuzigung. Das Stück zählt zu den größten Musical-Hits der 70er Jahre. Das Rock-Musical ist Webbers erstes und bisher einziges Werk, das nicht in England, sondern 1971 am New Yorker Broadway uraufgeführt wurde. Der Musikverein spielt ein Medley der bekanntesten Melodien. Mit "By the Rivers of Babylon" verbindet der Komponist Ed Huckeby kraftvolle Melodielinien mit spannenden Rhythmen und wechselnden Taktarten. 
In "Crossbreed" verarbeitet der junge deutsche Komponist Thiemo Kraas Themen und Bruchstücke des traditionellen Marienliedes "Segne du Maria" die dann Ausgangspunkt eines tänzerischen Ausflugs in die Verschmelzung unterschiedlichster kultureller Facetten werden. George Gershwin (1898 - 1937) gilt als einer der größten Komponisten des 20. Jahrhunderts. Dick Ravenal hat mit "Gershwin in Concert" eine musikalische Hommage an den Komponisten geschaffen, in der fünf der bekanntesten Gershwin-Melodien verarbeitet sind. Dazu gehören "The Man I Love" und "Fascinating Rhythm" aus der Musikkomödie "Lady, Be Good", sowie der Evergreen "I Got Rhythm" und die zu Jazz-Standards gewordenen Songs "Embraceable You" und "Someone To Watch Over Me".
Mit "Music oft the Beatles" und dem Traditionsmarsch "Kaiserin Sissi" beendet der Musikverein seinen österlichen Konzertreigen.
Durch den Abend wird - wie in den letzten Jahren - die 1. Vorsitzende Elisabeth Breitlow führen, die die Konzertbesucher auf ihre eigene Art auf die Musikstücke einstimmen wird.
So wie erstmals in 2019 können interessierte Konzertbesucher auch in diesem Jahr bereits Karten zum Vorverkaufspreis von EUR 8,00 (Abendkasse EUR 9,00) bei den Vorverkaufsstellen: Zimmer's, Hauptstraße 49 und Leuchtner Orthopädie-Schuhtechnik, Schillerstraße 12, erwerben. Für Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre ist der Eintritt frei.
Der Musikverein Iffezheim e.V. freut sich auf "ein volles Haus"!

 

 

 


 

Die närrischen Tage sind leider wieder vorbei, doch der Musikverein kann auf ein paar tolle Tage zurückblicken!

Los ging das närrische Treiben am schmutzigen Donnerstag, hier konnte man die Gruppe "SchmudoMV" des Musikvereins auf den Straßen in Iffze antreffen. Der Start an diesem Abend fand bei Familie Zoller statt, wo es frisch gegrillte Würstchen mit Nudelsalat gab. Weiter ging es zu Leuchtner's an der Rennbahn, dann zum "Anker", bis uns der Weg zum Clubhaus führte. Dabei wurde immer kräftig Musik gemacht und so konnte das ein oder andere Kaltgetränk erspielt werden. Der letzte Stop führte uns dann wieder ins Oberdorf raus in den Fanfarenkeller, wo man vom Fanfarenzug freudig erwartet wurde. Vielen Dank an alle, die uns an diesem Abend so freundlich empfangen haben.

 

Am Sonntag hieß es dann bereit machen für den Faschingsumzug. Wie gewohnt traf man sich hierzu traditionell bei Erna Hauns in der Merkurstraße, um den Musikstücken noch den letzten Schliff zu geben und evtl. auch schon das ein oder andere Getränk zu sich zu nehmen, die Strecke von der Merkurstraße bis zum Rathaus ist ja auch sehr lang. Vielen Dank Erna, dass wir uns wieder bei dir treffen konnten! Nach dem Umzug machte sich eine kleine Gruppe wieder auf in die Gaststätten, um die Gäste mit ein paar Musikstücken zu unterhalten, bis man für den Abschluss ins Feuerwehrhaus pilgerte.

Der Rosenmontag wurde wieder dazu genutzt, durch das Dorf zu ziehen und an den gewohnten Stellen halt zu machen. Auch hier kam die Musik nicht zu kurz, man konnte uns wahrscheinlich überall mal im Dorf deutlich hören. Es war wieder ein toller Tag mit super Stimmung unter den Musikern, man munkelt, dass dieser für den einen oder anderen etwas später wurde.

 

Am Dienstag waren wir wieder bei Kurt Lorenz zum Suppe essen eingeladen, dies ist für uns eine tolle Tradition! Die Suppe schmeckte wieder köstlich und mit Hubert Müller wurde in der Garage tolle Musik gemacht. Leider mussten wir dann schon wieder aufbrechen, denn der ICC erwartete uns am Rathaus um von dort, dieses Jahr dem Wetter geschuldet, in die Festhalle zu ziehen.

Schon sind die schönen Tage wieder herum, aber wir freuen uns schon jetzt auf nächstes Jahr!

 

 


 

 

Das gab's noch nie, Kappenabend mim MVI!

Am 15. Februar trat eine kleine Abordnung des Musikvereins (Schmudo MV) beim Kappenabend auf. Die Gruppe entstand, wie der Name schon sagt, vor einigen Jahren am schmutzigen Donnerstag als man nach der Rathausstürmung mit den Instrumenten durchs Dorf zog. Inspiriert von diversen Brass-Bands, aber vor allem vom Festival  "Woodstock der Blasmusik", besteht unser Repertoire aus bekannten Hits und Stücken, angefangen von Faschings-Mugge bis hin zu sonstigen bekannten Liedern aus Rock-, Pop-, und Blasmusik.
Nach unserem Einzug mit dem bekannten Stück "Rock mi", an dem sich das ganze Publikum mit dem "Bum-Bum-Klapp" beteiligte, gaben wir noch den etwas unbekannteren Hit "Can you english please" von der schweizer Band "fäaschtbänkler" zum Besten, bevor wir uns vermeintlich von der Bühne ins Ried verabschiedeten. Ein Postbote machte uns einen Strich durch die Rechnung und so ging der Auftritt mit den Stücken "Pink Panther", "Fluch der Karibik" und "Ghostbusters" gespielt auf Boomwhackern weiter. Das Publikum war ganz hin und weg von den bunten Klangstäben und so spielten wir als Zugabe wieder mit den Instrumenten noch den bekannten Pop-Song "Ein Hoch auf uns". Unsere Oberschenkel bzw. Schienbeine sind nach diesem super Auftritt nun auch in allen möglichen Farben geziert.
Danke an die Musiker, die mit den wenigen Proben, aber mit viel Mühe zu diesem Auftritt beigetragen haben. Danke auch an den OGV und MGV und an das super Publikum, es hat mega viel Spaß gemacht!




Musikverein Iffezheim e.V. | musikverein-iffezheim@web.de